Matchplayclubmeister 2015 stehen fest

Written by Johannes Ruth. Posted in Aktuell

In den beiden spannenden Finals ging es heiß her. Am Ende triumphieren Hardy Müller und Kamil Karol im Doppel sowie Johannes Ruth im Einzelwettberb.

Die Wettspielsaison ist nun auch im Matchplaywettbewerb zu Ende. Spannende Matches gab es in der abgelaufenen Saison, in der sich insgesamt 84 Teilnehmer in der Einzel und Doppelkonkurrenz auf die Jagd nach dem Matchplaytitel machten.

Im Doppel machte sich das Ehepaar Tzigiannis schnell zum gefürchteten Favoritenschreck auf. Runde um Runde siegten sie eindeutig und standen plötzlich im Halbfinale, wo Ex Clubmeister Kamil Karol und Präsident Hardy Müller auf die beiden warteten.  Die beiden erfahrenen Matchplayspieler mußten Ihr ganzes Können abrufen, um in diesem packenden Match die Oberhand zu behalten. Im 2. Halbfinale stand das perfekt zusammengestellte Team mit Donovan Aston und Jogi Lang, die bis dahin alles aus dem Weg räumten was Sie aufzuhalten versuchte. Ihre Gegner  waren Gerold Häusler und Oliver Reichelt und die vermeintlichen Underdogs behielten an diesem Tag die Oberhand und standen verdient im Finale.

Sonntag der 8. November Finale Doppelmatchplay: Zu Beginn sicherten sich die Favoriten Karol / Müller  die Löcher 1 und 2 und lagen 2 Auf. Bis an Loch 9 war die Führung aber aufgebraucht und nun ging es hin und her. Bis an Loch 13 stand es All square als Kamil Karol mit einem Birdie an Loch 14 wieder Führung für sein Team sicherte. Ein Par von Hardy Müller an der schweren 15 ( Fahne blau) bedeutete ebenso den Lochgewinn. Der Druck wurde nun zum Ende des Matches immer größer und als Hardy Müller seinen Birdieput an Loch 16 versenkte standen die neuen Clubmeister im Doppel fest, ein großer Erfolg aber auch für Gerold Häusler und Oliver Reichelt, die erstmals im Finale standen.

In der Einzelkonkurrenz standen sich 2 Newcomer in Runde 3 gegenüber, die jedem das Leben schwer machen würden. Marco Zettl und Timo Gerlach, im Handicap noch etwas höher angesiedelt zeigten im Verlauf Ihre wahre Spielstärke und kegelten den ein oder anderen niederen Handicapper aus dem Wettbewerb. In ihrem spannenden Match behielt Timo Gerlach die Oberhand und traf im Halbfinale auf Donovan Aston. Der Routinier behielt die Nerven und dank einer herausragenden Runde mit -2 unter Par zog er ins Finale ein. Sein Endspielgegner sollte Mannschaftskollege Johannes Ruth sein.

Mittwoch 21.Oktober Finale Einzelmatchplay: Mit 3 Birdies auf den ersten 4 Löchern ging Johannes Ruth früh 2 Auf in Führung. Ein Par an Loch 9 sicherte einen 3 Auf Vorsprung nach 9 Löchern. Doch dann schmolz die Führung und Donovan “ the Voice“ Aston drehte auf. An Loch 15 stand es All square. Nun wurde es dramatisch. Nach  Pars an Loch 16 lagen beide zum Eagle an Loch 17. Johannes Ruth als erster an der Reihe lochte seinen Eagle put. Donovans Eagleput lippte aus. Doch ein 3 Meterput brachte Ihn an Loch 18 zurück ins Rennen. Es ging ins Stechen. Aston sah als sicherer Sieger aus, als der Abschlag von Ruth an Bahn 1 ins Aus ging. Doch Donovan lies die Tür offen und so konnte Johannes mit einem 3 Meterput zum Bogey noch das Loch teilen. Es dämmerte als beide auf Bahn 2 kamen ,beobachtet von einigen auf der Clubhausterrasse. Als Aston mit seinem 2. Schlag das Grün nicht traf und Ruth aus knapp 50 Metern den Ball einen Meter zum Birdie ans Loch pitchte war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen. Ein Spannedes Match ging zu Ende!

 

Fazit: wieder einmal ein tolles Wettspieljahr und wer noch nicht im Matchplay mitgemacht sollte die unbedingt nächste Saison nachholen!